Dezember 2009

Ein 16-Jähriger schlich sich vermummt, und bewaffnet mit einem Schraubenzieher in ein Waffengeschäft, nahe der Mariahilferstraße, ein. Dort wollte er eine versperrte Vitrine öffnen. Da der Filialleiter den Einbruchsversuch rechtzeitig erkannte, konnte er richtig reagieren. Nachdem der Einbrecher das Geräusch des Durchladens der Pistole des Waffenhändlers hörte, gab er auf.

Quelle: Die Presse, 17.12.2009, Wien: Überfall auf Waffengeschäft vereitelt

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.