Jänner 2003

Sicher glaubte sich ein vorerst unbekannter Einbrecher, der gegen vier Uhr früh in das Bahnhofsrestaurant in Fehring eindrang. Er wurde aber dabei von dem in der Nähe wohnenden Pächter beobachtet. Der Pächter vertrieb den Einbrecher durch die Abgabe von Warnschüssen. Dabei dürfte der Einbrecher derart erschrocken sein, dass er sein vor dem Restaurant fluchtbereit abgestelltes Auto zurückließ. Die Gendarmerie verfolgte den Täter und konnte den Mann noch in Tatortnähe stellen.

Quelle: Kronen Zeitung, 17. 01. 2003

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.