Juli 1997

Der Geschäftsführer Reinhard P. aus Traun, war in seinem ebenerdig gelegenen Geschäftsraum in Pasching mit Büroarbeiten beschäftigt, als kurz nach 16 Uhr ein vermummter Mann hinter ihm stand. Der Maskenmann, der unbemerkt durch eine Hintertür ins Büro gekommen war, packte P. an den Haaren, setzte ihm ein Messer am Hals an und verlangte Geld. Nach einem Handgemenge, bei dem P. an den Händen und an der Brust verletzt wurde, gab der Firmenchef seinen Widerstand vorerst auf. P. nahm aus einem Kasten neben seinem Arbeitsplatz drei Kellnerbrieftaschen und schleuderte sie auf den Boden. Als sich der Räuber um das Geld bücken wollte, ließ sich P. samt Sessel zur Seite fallen, griff sich seine unter dem Schreibtisch versteckte Pistole und zielte auf den Täter. Der Messerheld flüchtete ohne Beute.

Quelle: Oberösterreichische Nachrichten, 08. 07. 1997

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.